Mario Capitanio (voc)

ist ein bekannter Musiker, Gitarrist und Sänger aus Bern.

Nebst seinen eigenen Bands, wie "Tuff Stuff", "Lizard Kings" und seinem aktuellen

Trio, "The Magic Five", war er  von 1996 - 2001Gitarrist und Sideman

bei Florian Ast und spielte auf seinen drei ersten Alben die Gitarre.

Die letzten 15 Jahre war er Gitarrist an der Seite von Polo Hofer und spielt auf den Alben; „Duette“, „Bob Dylan“, „Prototyp“ und dem im Januar 2016 erschienenen Album „Endspurt“.

Weiter spielte er eine Tourne bei Toni Vescoli, Ivo, Stefania Kaye und Diversen Studio Sessions, wie zum Beispiel auf den zwei letzten Alben von Traufer.

Markus Graf (git/backing voc))

spielte als Gitarrist und Sänger bei der Checkerboard Blues Band an der Seite von Philipp Fankhauser und Margie Evans. Gitarrist in der "Stevie Ray Vaughan Cover Band", "Vague Sauvage" u.v.a.

Zu hören auf den Alben "Blues for the Lady" (Checkerboard Blues Band) ; "Cold Shot" "Stevie Ray Vaughan Cover Band") u.a.

Gitarrenlehrer an der pädaogischen Hochschule Bern . Absovent der Jazzschule Luzern.

 

 

Gianni Venuti (acc/keyb/voc/backing voc))

erhielt mit drei Jahren sein erstes Akkordeon von seinem Vater, der selber nie Akkordeon lernen durfte. 

Ab dem Alter von 8 Jahren erhielt Gianni für mehrere Jahre Musikunterricht. Danach machte er auf autodidaktischem Weg weiter und brachte sich nebst dem Akkordeon auch noch Gitarre, Orgel, Klavier, Keyboard und Bass bei.

Gianni spielte in verschiedensten Formationen zuerst in Italien, dann in der Schweiz in vielen Stilrichtungen wie Klassik, über Rock und Pop bis hin zum Jazz. Er lernte seine Frau in einer italienischen Band kennen und macht seither Musik mit der ganzen Familie. Egal welcher Stil. Wenn die Musik Emotionen weckt, ist auch Gianni dabei... 

 

Michael Leuenberger (kb/eb/backing voc)

erhielt ab dem 7. Lebensjahr für mehrere Jahre Cellounterricht bei Francoise Füri. 5 Semester Schlagzeugunterricht bei Billie Brooks an der Swiss Jazz School in Bern. Musikstudium mit Lehr- und Performance Diplom am Winterthurer Institut für aktuelle Musik, Stilrichtung Jazz. Meisterkurse mit Phil Marcowitz und Dom Famularo. Kontrabassunterricht bei Kalli Gerhards. Aufnahmen und Konzerte als Schlagzeuger mit: "Jérôme De Carli Trio", "King Size", "Sinatra Tribute Band", "Zimi’s Hot Swing Quartett", Larry Alexander, Robert Jr. Gill, Russ Henderson, Barbara Morrison, Georges Robert, Robert Kyle, Sandy Patton, Phoebe Fuller u.v.a.

Seit vielen Jahren Kontrabassist in der Mundartformation «Supersiech» aus Solothurn. (Drei Alben)

Unterrichtete Schlagzeug an den Musikschulen Schüpfheim (LU) sowie Huttwil (BE). Seit 2002 Schulmusiklehrer.

Carlo Brenni (ts/perc/backing voc))

erhielt seine musikalische Ausbildung an der Swiss Jazz School in Bern.

Arbeitete 3 Jahre in London als Berufsmusiker. Gründungsmitglied bei den Bands "Slapstick" und "Sixpack".

10 Jahre Mitglied der Berner Mundartband "Patent Ochsner".

Heute spielt Carlo als  Berufsmusiker in verschiedenen Formationen und arbeitet daneben als Saxophonlehrer.

Ronald "Cheesy" (dr/backung voc)

Geboren am 4.1.1961 in Caldwell, New Jersey, USA und dort aufgewachsen bis zum 6. Lebensjahr. Danach in die Schweiz nach Worb gekommen. Dort begann die musikalische Karriere mit Geigenunterricht bei Frau Imhof. Er wollte eigentlich schon früh den Boogie-Woogie sprich Rock’n’Roll auf der Geige umsetzen, aber Frau Imhof verlangte Bela Bartok von ihm. So legte er die Geige nach 5 Jahren Unterricht nieder und besuchte schnurstracks den Migros-Klubschule-Gitarrenunterricht und hatte schon bald mal ein beachtliches Lumpenliedli-Repertoire. Durch seinen Bruder Tom inspiriert, begann er mit dem Schlagzeugspiel und spielte dann schon bald mal Drums & Rhythmus-Gitarre bei der Tanz-Band ‚The Wild Ones’ aus Worb.

1976 erste Rockmusikerfahrungen mit Bluff, einer Worber Mundartband der ersten Stunde. 1981 erster Dancing-Auftritt im legendären ‚Happy Light’ im Casino Bern mit der Cocktail-Band. Es folgten unzählige Auftritte mit ‚Cocktail’ so auch in Schweden,  im Chlösterli Gstaad und in den diversen ‚Hazyland’ Dancings.1981 bis 1983 Schlagzeuger von ‚Schimmelpilz’ und 1984 Musiker der Theaterrevue Hot Cats der Schauspielschule Bern. 1985 Gründung von Al dente (Partyband, noch immer bestehend), mit illustren Musikern aus der Berner Szene. 1991 – 2001 Pächter des Restaurants Braui Worb mit Konzerten von nationaler und internationaler Bedeutung.

1998 Erhalt des Worber Kulturpreises. 1991 – 2001 Schlagzeuger von ‚Housi Wittlin&Parkplatz (2 Jahre, mit Christine Lauterburg) sowie der Jimy Hofer Band

(1 Jahr). 2005 Auslandaufenthalt in Las Vegas. Seit 2017 Drums und Backup-Vocals bei ZiaLisa.

Folge uns auf: 
  • Facebook Social Icon

© 2018 by ZiaLisa, Bern